1. Bezirk, Innere Stadt
2. Bezirk, Leopoldstadt
3. Bezirk, Landstraße
4. Bezirk, Wieden
5. Bezirk, Margareten
6. Bezirk, Mariahilf
7. Bezirk, Neubau
8. Bezirk, Josefstadt
9. Bezirk, Alsergrund
10. Bezirk, Favoriten
11. Bezirk, Simmering
12. Bezirk, Meidling
13. Bezirk, Hietzing
14. Bezirk, Penzing
15. Bezirk, Rudolfsheim-Fünfhaus
16. Bezirk, Ottakring
17. Bezirk, Hernals
18. Bezirk, Währing
19. Bezirk, Döbling
20. Bezirk, Brigittenau
21. Bezirk, Floridsdorf
22. Bezirk, Donaustadt
23. Bezirk, Liesing
Orientnacht
 
Bezirksinformationen über anzeigen.

Tipps & Tricks

:: Winterzeit/Sommerzeit

Zurück zur Übersicht

stadtwien.net

Langschläfer und Morgenmuffel dürfen sich auf den Sonntag freuen - es darf wieder eine Stunde länger geschlafen werden. Um 3.00 Uhr beginnt offiziell die Winterzeit und die Zeiger werden eine Stunde zurückgedreht, statt 03.00 Uhr wird es ein zweites Mal 02.00 Uhr. In ganz Europa gilt wieder die Normalzeit. .

Die mitteleuropäische Sommerzeit beginnt jeweils am letzten Sonntag im März um 2:00 Uhr MEZ, indem die Stundenzählung um eine Stunde von 2:00 Uhr auf 3:00 Uhr vorgestellt wird

SommerzeitSommerzeit - es wird wieder an der Uhr gedreht
Wien (APA) - In der Nacht auf Sonntag "stiehlt" uns die Umstellung auf die Sommerzeit wieder eine Stunde Schlaf. Sonntag früh, exakt um 2.00 Uhr, wird an der Uhr gedreht und dann ist es plötzlich 3.00 Uhr.

Sie endet jeweils am letzten Sonntag im Oktober um 3:00 Uhr MESZ, indem die Stundenzählung um eine Stunde von 3:00 Uhr auf 2:00 Uhr zurückgestellt wird.

SommerzeitDie Stunde von 2:00 Uhr bis 3:00 Uhr erscheint im Herbst also zweimal. Die erste Stunde (von 2:00 Uhr bis 3:00 Uhr MESZ) wird mit „2A“ und die zweite Stunde (von 2:00 Uhr bis 3:00 Uhr MEZ) mit „2B“ bezeichnet.

Geschichte
Die Sommerzeit ist 1973 in Europa anlässlich der Ölkrise und mit dem Hintergrund, Energie zu sparen, eingeführt worden.
Mit der Zeitverschiebung sollte eine Stunde Tageslicht für Unternehmen und Haushalte gewonnen werden. Frankreich machte damals den Anfang.

In Österreich 1979 eingeführt
Österreich beschloss die Einführung erst 1979 wegen verwaltungstechnischer Probleme und weil man eine verkehrstechnische Harmonisierung mit der Schweiz und Deutschland wünschte. Diese beiden Länder führten die Sommerzeit erst 1980 ein.

Sommerzeit im Ersten Weltkrieg
Allerdings gab es in Österreich bereits im Ersten Weltkrieg schon einmal die Sommerzeit.
Im Jahr 1916 galt sie für die Monarchie vom 1. Mai bis zum 30. September, wurde dann aber wieder eingestellt. Ein zweiter - auf Dauer erfolgloser - Versuch wurde in den Jahren 1940 bis 1948 unternommen.

Regelung auf EU-Ebene fixiert
Die heutige Regelung wurde vom EU-Parlament fix festgelegt: Demnach beginnt die Sommerzeit in jedem Mitgliedsland am letzten Sonntag im März um 2.00 Uhr MEZ und endet am letzten Sonntag im Oktober um 3.00 Uhr MESZ.
Quelle: ORF

Links:

Zurück zur Übersicht

 

 

Schriftgröße   A   A
20wien.at  
 
die internetplattform für Wien
 
eurowerbung.at - Werbung, Webdesign, Programmierung & Grafik
Google



webdesignen.at
webprogrammierung
Domaincheck
Gratisdownloads
Firmenindex Österreich
inc/rightbanner.inc.phpundefined