1. Bezirk, Innere Stadt
2. Bezirk, Leopoldstadt
3. Bezirk, Landstraße
4. Bezirk, Wieden
5. Bezirk, Margareten
6. Bezirk, Mariahilf
7. Bezirk, Neubau
8. Bezirk, Josefstadt
9. Bezirk, Alsergrund
10. Bezirk, Favoriten
11. Bezirk, Simmering
12. Bezirk, Meidling
13. Bezirk, Hietzing
14. Bezirk, Penzing
15. Bezirk, Rudolfsheim-Fünfhaus
16. Bezirk, Ottakring
17. Bezirk, Hernals
18. Bezirk, Währing
19. Bezirk, Döbling
20. Bezirk, Brigittenau
21. Bezirk, Floridsdorf
22. Bezirk, Donaustadt
23. Bezirk, Liesing
Orientnacht
 
Bezirksinformationen über anzeigen.

Tipps & Tricks

:: Wellness A-E

Zurück zur Übersicht

Wellness

:: W e l l n e s s ::

Entschlüpfen Sie dem Alltag, tun Sie etwas für Ihr persönliches Wohlbefinden

Wellness steht für all jene Sachen, die Sie für Ihr persönliches Wohlbefinden tun können – und zwar für Ihren Körper, Ihre Seele und auch Ihren Geist.

Denn jeder Teil Ihres persönlichen Ichs braucht von Zeit zu Zeit „Streicheleinheiten“. Egal ob es sich dabei um das Hören von guter Musik, einer intensiven Körpermassage oder ein Schluck Wein handelt – gönnen Sie sich einmal etwas anderes, nicht alltägliches, und vergessen Sie so den Stress in Ihrem Alltag.

Wir haben für Sie einige leicht anzuwendende Wellness-Tipps zusammengestellt. Lassen Sie sich anregen, möglichst viel davon auszuprobieren und erstellen Sie sich dann Ihr persönliches Wellness-Programm.

Akupressur


Die Akupressur ist eine alte chinesische Heilkunst, bei der besondere Energiepunkte auf dem Körper durch Fingerdruck stimuliert werden.

Die Akupressur funktioniert ähnlich wie die Akupunktur, hat dabei aber den Vorteil, dass Sie sie selbst und ohne fremde Hilfe anwenden können. Die Akupressur ersetzt sicherlich nicht den Gang zum Arzt, aber wenn Sie die richtigen Energiepunkte kennen, können Sie so z. B. Schmerzen lindern oder Energien aktivieren. Am besten ist es natürlich, wenn Sie sich von einem Experten in diese Technik einweisen lassen. Für den ersten Einstieg tut es aber auch ein gutes Buch mit eindeutigen Anleitungen („Das Wohlfühlbuch“ von Ulrich Praman – eine wahre Fundgrube zum Thema).
Akupressur- depressionen

Wellness

Aromaöle

Sie können Düfte für Ihr Wohlbefinden nutzen. Gerüche beeinflussen unsere Befindlichkeit stark. Im Rahmen der Aromatherapie werden Gerüche eingesetzt, um bestimmte Wirkungen zu erzielen. So wirken z. B. Lemongrass, Eukalyptus und Zitrone belebend, während Lavendel, Vanille und Veilchen entspannend wirken. Lassen Sie sich am besten in einem Fachgeschäft beraten (z. B. im Reformhaus oder in Esoterik-Läden). Mit Hilfe einer kleinen Duftlampe können Sie die Duftöle im Raum verteilen. Sie können auch einige Tropfen des Öls in Ihr Badewasser geben und so ein Duftbad genießen.

Darüber hinaus gibt es aber auch eine Reihe von kosmetischen Duft-Produkten, mit denen Sie sich etwas Gutes tun können. So können Sie z. B. bei „The Body Shop“ seit einiger Zeit Aromatherapie-Duschgel und –Körperspray in verschiedenen Duftnoten kaufen. Besonders zu empfehlen ist davon das Bergamotte-Körperspray, das belebt und hellt Ihre Stimmung auf.

Bioenergetik

Die Bioenergetik ist eine Körpertherapie, mit der Sie sehr effektiv Verspannungen auflösen und innere Anspannungen abbauen können. Durch Bioenergetik können Sie mehr Energie, Spontaneität und Lebensfreude entwickeln und tun umfassend etwas für Körper und Seele. Sie sollten diese Methode am besten durch professionelle Anleitung erlernen. Vielleicht gibt es ja ganz in der Nähe einen Körpertherapeuten, der mit der Bioenergetik arbeitet?

Cerealien

Beginnen Sie Ihren Tag am besten mit leckeren Vollkornprodukten und Körnern, denn sie sind hervorragende Energielieferanten für Ihren Körper. So bekommen Sie einen guten Start. Müsli und Vollkornflakes können Sie mit frischen Früchten und Yoghurt oder Milch zubereiten. Vorsicht aber mit Cerealien, die zum Großteil aus Zucker bestehen. Ein solches Frühstück hält nicht allzu lange vor und hat viele Kalorien. Wenn Sie kein Müsli mögen, können Sie sich zum Frühstück auch eine Vollkornschnitte machen.

Disstress

"Disstress vermeiden und Eustress erreichen“ ist eine echte Wellnessregel.
Disstress ist der negative Stress, bei dem wir uns überfordert fühlen und der uns belastet. Dieser Stress macht auf Dauer krank. Eustress hingegen ist die Bezeichnung für den positiven Stress, den wir z. B. bei einer lohnenden Herausforderung empfinden, bei der Bewältigung von Aufgaben mit Spaß und Energie und bei der freudigen Erwartung an ein großes Wunschprojekt. Wir können durch das Verändern unserer inneren Einstellung negativen Disstress in positiven Eustress verwandeln. Dafür gilt es herauszufinden, was man eigentlich wirklich will, um das eigene Leben konsequent daran auszurichten. Wenn wir wissen, wofür wir etwas tun, erscheint uns Stress auch nicht mehr so schlimm. Dann können uns Aufgaben positiv herausfordern.

Sorgen Sie dafür, dass Sie Spaß an Ihren Aufgaben haben. Was Sie zu stark belastet, sollten Sie weitestgehend reduzieren, z. B. durch Delegation und durch „Nein-Sagen“. Nach Disstress-Phasen sollten Sie immer dafür sorgen, sich wieder gut zu erholen.

Energie

Energie

Um aktiv leben zu können, brauchen Sie Energie. Wie und wodurch wir unsere Energiebatterien wieder aufladen können, ist individuell sehr unterschiedlich. Für manche ist das vielleicht ein ausgiebiger Spaziergang, für andere ein heißes Bad. Wieder andere brauchen einen richtigen Urlaub und manchen reicht einfach eine Stunde Ruhe ganz für sich allein.

Finden Sie Ihre Energiequellen und nutzen Sie sie konsequent. Wer ausgebrannt ist, ist weniger leistungsfähig und wird schneller krank. Nur wer regelmäßig auftankt, kann sein Leben aktiv führen (Buchtipp „Einfach mehr Energie“).

Entspannungstechniken


Viele Menschen sind in einem Zustand ständiger Anspannung – sowohl körperlich als auch seelisch. Gründe dafür gibt es viele. So sorgen z. B. Stress, Probleme oder Ängste dafür, dass wir oft verspannt sind. Da wir nicht immerzu Urlaub machen können, müssen wir dafür sorgen, dass wir uns auch im Alltag entspannen können.

Dafür gibt es zahlreiche Möglichkeiten:
Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung nach Jacobson, Sport allgemein, Mentale Entspannungstechniken, Silva Mind Control, u. v. m.....

Lernen Sie möglichst viele verschiedene Entspannungstechniken kennen und suchen Sie sich Ihre persönliche Entspannungstechnik aus. Erlernen Sie diese Methode so gut, dass es Ihnen möglich ist, sich innerhalb kürzester Zeit effektiv zu entspannen. So überstehen Sie auch schlimme Stresszeiten, ohne Schaden zu nehmen.

Quelle: Das grosse Rogner Wellness ABC /Rogner Spa & Therme Blumau

zurück zur Übersicht

 

 

Schriftgröße   A   A
20wien.at  
 
die internetplattform für Wien
 
eurowerbung.at - Werbung, Webdesign, Programmierung & Grafik
Google



webdesignen.at
webprogrammierung
Domaincheck
Gratisdownloads
Firmenindex Österreich
inc/rightbanner.inc.phpundefined