:: 20. Bezirk/Hannovermarkt


Zurück zur Übersicht

hannovermarkt/stadtwien.atVorstellung: » der Hannovermarkt «

Dieser Markt mitten in der Brigittenau, der in den Jahren 1963 bis 1965 errichtet wurde und lange Zeit der zweitgrößte stehende Markt in Wien war, hat einiges zu bieten.

 

Das Marktangebot besteht aus einer Mischung aus preiswerten heimischen und orientalischen Produkten. Neben Obst, Gemüse, Fisch, Fleisch und Brot finden sich auch zahlreiche Beisln und Imbissstuben, einige Feinkostläden und ein, zwei Gebrauchswarenhandlungen.

Im Zuge der EU Ziel2 Förderung wurde der Markt 2003 umgebaut, verkleinert und revitalisiert. Einen Besuch ist der Hannovermarkt auf alle Fälle wert.

Die Geschäfte am Hannovermarkt finden Sie in den Gelben Seiten von 20wien.at!

Wo?

Im Herzen der Brigittenau, zwischen der Hannovergasse und der Othmargasse.

Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

U6 Jägerstraße, dann die Jägerstraße 200m Richtung Brigittaplatz,
dort links in die Othmargasse, oder Linie 31 Haltestelle Gerhardusgasse,
Linie 39A Haltestelle Pappenheimgasse

Stadtplan: Hannovermarkt auf wien.at

Wann?

Montag bis Freitag 6 bis 19.30 Uhr, Samstag 6 bis 17 Uhr;
Gastronomie Montag bis Samstag 6 bis 21 Uhr

Geschichte

Der ehemalige Brigittamarkt wurde 1850 gebaut. Seit 1930 trägt er den Namen Hannovermarkt. In den Jahren 1963 bis 1965 wurde der Markt mit einer einheitlichen Standkonzeption mit basarähnlichen Ladenzeilen neu errichtet.
Benannt ist der Markt nach der Königsfamilie von Hannover. Diese flüchtete mit ihrem Heer nach der Niederlage von Königgrätz (3. Juli 1866) nach Wien. Hannover war im preußisch-österreichischen Krieg auf Österreichs Seite gestanden.

Quellenangaben: ziel2wien.at, wien.at, vienna.at, brigittenau.gruene.at



Zurück zur Übersicht

Schriftgröße   A   A
20wien.at 20wien.at  
../inc/navigation_links.inc.phpundefined
 
die internetplattform für Wien
 
Google



Webdesignen.at
webprogrammierung.at
Domaincheck
Gratisdownloads
inc/rightbanner.inc.phpundefined